German for Reading Knowledge, Richard Korb (Kapitel Fünfzehn)
Original text (German)
Translated text (English)
1. Die ersten Universitäten entwickelten sich im 12. Jahrhundert in Italien (Bologna, Salerno, Padua), dann entstanden die Universitäten in Paris, Cambridge und Oxford. In Berlin befinden sich heute zwei weltbekannte Hochschulen: die Humboldt-Universität und die Freie Universität. Fast 50.000 Studenten waren 2012 an den zwei Berliner Universitäten immatrikuliert.
2. In diesem Abschnitt des Buches werden wir uns mit religiösen Bewegungen befassen. Knapp 57 Millionen Menschen bekennen sich in Deutschland zu einer christlichen Konfession. Rund 4,3 Millionen Muslime und knapp 100.000 Juden leben zur Zeit in Deutschland.
3. Unter den Widerstandskämpfern in Dritten Reich befanden sich nicht nur Geistliche der verschiedenen Konfession, sondern auch Bürger, Soldaten, Studenten und Politiker vor allem aus den linken Bewegungen. Der politische Widerstand gegen Hitler änderte sich mit der Zeit; schon Mitte der 30er Jahre nahm er unter den normalen Bürgern zu. Wenn man die Brutalität des Regimes bedenkt, lässt sch diese Entwicklung gut verstehen.
4. In Kafkas Novelle Die Verwandlung lesen wir etwas Fantastisches: Gregor Samsa verwandelt sich in ein riesiges Ungeziefer. Seine Familie macht sich große Sorgen über die Reaktionen der Nachbarn. Gregor und sein Vater verstehen sich überhaupt nicht. Unter solchen Bedingungen vermehren sich die Pprobleme außerordentlich schnell.
5. Ich habe mir gestern ein vielversprechendes Buch gekauft. Es handelt sich dabei um Beiträge von mehreren Experten auf dem Gebiet der Völkerwanderung. Die Literaturauswahl in diesem Buch konzentriert sich leider, dem amerikanischen Brauch gemäß, auf Werke in englischer Sprache.
6. Während der Völkerwanderung hat sich der germanische Stamm der Bajuwaren im heutigen Bayern, Österreich und Südtirol niedergelassen. Heute nennen sich fünf Lederhosen tragende Musiker aus Niederbayern ‚Die Bajuwaren‘. Ihre Musik ist eine Mischung aus Volksmusik, Rock und Pop. Ihr Motto heißt: ‚Musik für Jedermann‘.
7. Das kleine Kind zeigte seiner Mutter seine frisch gewaschenen Hände: „Ich habe mir selber die Hände gewaschen, Mama“, sagte es stolz. Die ziemlich strenge Mutter antwortete barsch: „Warum hast du dir nicht auch das Gesicht gewaschen?“ Da sprich ihr Mann: „Lass das arme Kind in Ruhe!“ und dann brachte er es ins Bett.
8. Die wachsende Bedeutung des Nahen Osten als Wirtschaftspartner lässt das Interesse an dieser Region, ihrer Kultur und ihren Problemen immer schneller wachsen. Seit der Revolution in Tunesien breiten sich Proteste und Revolte in fast alle arabischen Ländern aus.
9. Perikles gehörte zu den führenden Staatsmännern Athens und der griechischen Antike im 5. Jahrhundert v. Chr. In den fünfzehn Jahren relativen Friedens nach den Perserkriegen hat Perikles die Akropolis bauen lassen. In nur fünfzehn Jahren (447 bis 432 v. Chr.) erhob sich der berühmte Parthenon, der Tempel er jungfräulichen Stadtgöttin Athene, über der Stadt.
10. Im späten 18. Jahrhundert besuchten viele Europäer Athen und die Parthenon-Ruinen wurden wiederentdeckt. Mit der Erlaubnis des Sultans machte der Earl of Elgin Abgüsse und Zeihnungen und sammelte Reliefs und Skulpturen. Heute befinden sich die meisten dieser Reliefs und Skulpturen als ‚Elgin Marbles‘ im Britischen Museum. Im Parthenon selbst befinden sich nur noch Kopien.
1. The first universities emerged in the 12th century Italy (Bologna, Salerno, Padua), then universities began in Paris, Cambridge, and Oxford. Today, two world-famous universities are located in Berlin: the Humboldt University and the Free University. Nearly 50,000 students were enrolled in 2012 at the two universities of Berlin.
2. In this section of the book, we will deal with religious movements. In Germany, just under 57 million people profess to a Christian denomination. About 4.3 million Muslims and just under 100,000 Jews currently live in Germany.
3. Among the resistance fighters in the Third Reich stood not only clergy of different Christian denominations, but also citizens, soldiers, students, and politicans, especially from the left-wing movements. The political resistance to Hitler changed with time; in the mid-30s it already grew among the ordinary citizens. Considering the brutality of the regime, this trend is well understood.
4. In Kafka's novella The Metamorphosis, we read something amazing: Gregor Samsa turns into a giant vermin. His family is very concerned about the reactions of neighbours. Gregor and his father do not get along at all. Under such conditions, the problems multiply very quickly.
5. I bought a promising book yesterday. It involves amounts of several experts in the field of international migration. Unfortunately, the bibliography in this book concentrates on works in English, according to the American custom.
6. During the Migration Period, the Germanic tribe of the Bavarians settled in what is not Bavaria, Austria, and South Tyrol. Today, five Lederhosen-wearing musicians from Lower Bavarian call themselves Die Bajuwaren1. Their music is a mix of folk, rock, and pop. Their motto is, "Music for Everyman".
7. The small child showed his freshly washed hands to his mother, "I have washed my own hands, Mama", he said proudly. The seemingly strict mother answered harshly, "Why have you not also washed your face?" Because her husband says, "Let the poor child alone!", he then puts him to bed.
8. The growing importance of the Middle East as an economic partner allows interest in this region, their culture, and their problems to grow faster and faster. Since the revolution in Tunisia, protests and revolts are spreading in almost all Arab countries.
9. Pericles was one of the leading statesmen of Athens and ancient Greece in the 5th century BC. In the fifteen years of relative peace after the Persian Wars, Pericles had the Acropolis built. In just fifteen years (447-432 BC) the famous Parthenon, temple of the virgin goddess Athena rose over the city.
10. In the late 18th century, many Europeans visited Athens and the Parthenon ruins were discovered. With the permission of the Sultan, the Earl of Elgin made casts and drawings and collected reliefs and sculptures. Today, most of these reliefs and sculptures are arranged as "Elgin Marbles" at the British Museum. The Parthenon itself exists only in copies.
______________________
1 The Bavarians, Bajuwaren being the original name for Bavaria

English translation © Katie Duncan
Original text © German for Reading Knowledge